Urlaub auf Teneriffa – Die schönste Insel der Kanaren



Die Insel Teneriffa ist mit rund 2000 Quadratkilometern die Größte der Kanaren. Die Region ist für Reisen sehr beliebt, da hier das gesamte Jahr über frühlingshafte bis sommerliche Temperaturen herrschen. Dies macht sich auch an der üppigen Vegetation auf den Kanaren bemerkbar. Viele Tier- und Pflanzenarten auf Teneriffa sind endemisch. Dies bedeutet, dass sie nur auf den Kanaren oder auf Teneriffa selbst vorkommen. Darunter befinden sich viele Echsen- und Vogelarten. Wanderfreudige Touristen entdecken allerorts wunderschöne Naturschutzgebiete und auch der Vogelpark der Insel ist in jedem Fall einen Besuch wert. Noch mehr imposante Natur findet sich bei Reisen nach Teneriffa unter Wasser. In den Tiefen des Atlantiks erlebt man eine überaus bunte Flora und Fauna. Dazu kommen noch bizarre Korallenriffe, deren schillernden Anblick man sein Leben lang nicht vergessen wird.

Wassersport bei Teneriffa Reisen


Auch über Wasser hat ein Teneriffa Urlaub viel zu bieten. Aktive Urlauber können sich bei allen denkbaren Wassersportarten austoben. Besonders Surfer und Segler finden auf den Kanaren ideale Winde und Wellen für ihr Vorhaben.
In der Mitte der Insel erhebt sich die größte Sehenswürdigkeit von Teneriffa. Der Vulkan Pico del Teide ist ein perfektes Ziel für Wanderungen und ein Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Zudem ist er der höchste Berg auf spanischem Territorium. Momentan ruht der Feuerberg und der letzte Ausbruch fand im Jahr 1909 statt. Für Urlauber besteht auf Teneriffa also keine Gefahr.