Kreta Reisen - pauschal oder individuell

Kreta Reisen - Sonnengenuss und Badespaß

Kreta Reisen - Strand bei Elafonisi Kreta ist die größte der griechischen Inseln und eines der beliebtesten Urlaubsregionen des Landes. Die Insel umfasst
eine Fläche von etwa 8300 Quadratkilometern bei einer Einwohnerzahl von rund 600.000. Damit ist Kreta für eine griechische Insel recht dicht besiedelt, was für Urlauber aber
eher einen Vorteil als einen Nachteil darstellt. Das touristische Angebot auf Kreta Reisen ist sehr groß und lässt keinerlei Wünsche offen. Begünstigt wird Kretas Status als eines von Europas beliebtesten Reisezielen durch das gleichmäßige Mittelmeerklima, welches jedes Jahr mit etwa 300 Sonnentagen und Wassertemperaturen um die 20 Grad sowohl Einheimische als auch Touristen erfreut. Im Hochsommer können die Spitzentemperaturen jedoch die 40-Grad-Marke übersteigen. In höheren Regionen kann im Winter dagegen sogar Schnee fallen. Im Allgemeinen kann man eine Griechischen Insel Reise bis Ende November unternehmen.

Reise in abgeschiedene Regionen

Reise ins Gramvousa-Gebirge Die Landschaft der Insel ist geprägt von Gebirgen und steil abfallenden Klippen. Bei einer Wanderung entdeckt man wunderschöne, grüne Hochebenen, die zur Gewinnung landwirtschaftlicher Erzeugnisse genutzt werden. Auch Ausflüge mit dem Mountainbike sind in den Bergen Kretas sehr beleibt und unterwegs gibt es neben der wunderschönen Natur auch ein paar verschlafene Bergdörfer zu sehen. Dort fühlt man sich auf seiner Reise spontan ein paar hundert Jahre zurückversetzt, denn die meisten Bewohner dieser Gegend leben bis heute von der Landwirtschaft und tragen traditionelle Kleidung. Auch die Sitten gestalten sich wie vor Jahrhunderten, doch die Bewohner der Dörfer sind Auswärtigen gegenüber sehr gastfreundlich und aufgeschlossen. Als Alternative bietet auch die Insel Kos gute Möglichkeiten für eine Reise nach Griechenland.